Kommunikation, Präsentation und Verhandlung

 

 

Von entscheidender Bedeutung für den beruflichen Erfolg eines Juristen ist die Kommunikation. Als Anwalt, Staatsanwalt, Richter oder Unternehmensjurist wird jeder seine Interessen durchsetzen wollen. Fragetechnik, Tatsachenforschung bei Zeugenvernehmung, Verhandlungsführung und Verhandlungstypologien sollen vermittelt werden. Auch soll die eigene Präsentation und die der juristischen Fähigkeiten erlernt werden. Ebenfalls erfordert die Mediation durch Juristen eine hohe soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit. Die Kunst des Mediators, mit unbedingter Neutralität die Parteien zu einer Einigung zu führen, will gelernt sein.

 

Wintersemester 2017/18

 

Mediation in IT und IP

Dozent: Dr. Thomas Lapp

Die alternative Streitbeilegung spielt in der deutschen und internationalen Konfliktlösung eine nicht zu unterschätzende Rolle. Das gilt umso mehr auf dem Gebiet von intellectual property und dem Recht der Informationstechniken. Dort auftretende neue Rechtsprobleme erfordern nicht selten auch flexible neue Lösungen, die durch die Mediation gewährleistet werden können.

Termine:

Freitag, 01.12. 2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr, HS VI

Freitag, 08.12. 2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr, HS VI

Freitag, 15.12. 2017, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr, HS VI

 

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt per Email an an bis zum 27.11. mit dem Betreff "Mediation in IT und IP.

 

 

Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen (Aufbaukurs)

Dozent: Harald Walther, Direktor des Amtsgerichts, Dipl.-Verw., Mediator BM®, Amtsgericht Rüsselsheim, RW 3

E-Mail: Harald.Walther@AG-Ruesselsheim.Justiz.Hessen.de

Termine:

Dienstag, 07.11. 2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 14.11. 2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 21.11. 2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 28.11. 2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 05.12. 2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 12.12. 2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 19.12. 2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

Dienstag, 09.01. 2018, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

Dienstag, 16.01. 2018, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

Dienstag, 23.01. 2018, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

*Diese Termine sind Ausweichtermine und werden voraussichtlich nicht benötigt.

Anmeldung Jogustine, 03.135.16408

 

Selbstmanagement und Lerntechniken im Jurastudium

Dozent: Petra Gotthardt

Termine:

Montag, 20.11. 2017, 14:00 Uhr - 18 Uhr, RW 6

Montag, 27.11. 2017, 14:00 Uhr - 18 Uhr, HS VII

Montag, 04.12. 2017, 14:00 Uhr - 18 Uhr, RW 6

Anmeldung Jogustine, 03.135.16700

 

 

 

Sommersemester 2017

 

Wirtschaftsmediation

Dozent: Dr. Thomas Lapp, RW5

Termine:

Freitag, 02.06.2017, 14:00 - 18:00 Uhr

Freitag, 09.06.2017, 14:00 - 18:00 Uhr

Freitag, 23.06.2017, 14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung: Jogustine 03.135.16700

 

Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen (Aufbaukurs)

Dozent: Harald Walther, RW 3

E-Mail: Harald.Walther@AG-Ruesselsheim.Justiz.Hessen.de

Termine:

Dienstag, 02.05.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 09.05.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 16.05.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 23.05.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 30.05.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 06.06.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 13.06.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

Dienstag, 20.06.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

Dienstag, 27.06.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

*Diese Termine sind Ausweichtermine und werden voraussichtlich nicht benötigt.

Anmeldung Jogustine, 03.135.16408

 

Professionelle Kommunikation für Jurastudenten/innen: Sicheres Auftreten und Gesprächstechniken in anspruchsvollen Gesprächssituationen

Dozent: Petra Gotthardt

Termine:

Mittwoch, 19.04.2017, 14:00 Uhr - 18 Uhr, RW 6

Mittwoch, 26.04.2017, 14:00 Uhr - 18 Uhr, HS IX

Mittwoch, 03.05.2017, 14:00 Uhr - 18 Uhr, RW 6

Anmeldung Jogustine, 03.135.16700

 

Erfolgreich Verhandeln

Dozent: Dr. Markus Altenkirch

Termine:

Freitag, 16.06.2017, 16:00 Uhr - 19.45 Uhr, RW 5

Samstag, 17.06.2017, 10:00 Uhr - 14.30 Uhr, RW 5

Anmeldung Jogustine, 03.135.16700

 

Juristische Rhetorik und Kommunikation

Dozent: Dr. Christian Rauda

In der Lehrveranstaltung, die aus technischen Gründen geblockt stattfindet, werden die theoretischen Grundlagen effektiver juristischer Kommunikation vermittelt und die praktische Anwendung rhetorischer Fertigkeiten trainiert. Es werden u.a. Übungen zu Kommunikationssituationen durchgeführt, die für den juristischen Berufsalltag typisch sind. Am ersten Tag befassen wir uns mit dem Themenkomplex Rede, Vortrag, Präsentation, Plädoyer etc., am zweiten Tag besprechen wir u.a. Verhandlungstechniken und Verhandlungstaktiken (einschließlich Harvard-Methode).

Termine:

Samstag, 01.07.2017, 08:00 Uhr - 20 Uhr, HS I, II, III, V

Sonntag, 02.07.2017, 08:00 Uhr - 20 Uhr, HS I, II, III, V

Anmeldung: per Mail an

 

 

 

Wintersemester 2016/17

Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen (Grundkurs)

Dozent: Harald Walther, RW3

E-Mail: Harald.Walther@AG-Ruesselsheim.Justiz.Hessen.de

Termine:

Dienstag, 25.10.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 08.11.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 15.11.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 22.11.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 29.11.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 06.12.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 13.12.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 20.12.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 10.01.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

Dienstag, 17.01.2017, 16:00 Uhr - 19 Uhr*

*Die Termine im Januar sind Ausweichtermine und werden voraussichtlich nicht benötigt.

Anmeldung Jogustine, 03.135.16408

 

Verhandeln wie in Hollywood

Dozent: Herr Dr. Thomas Lapp, RW6

Termine:

Monntag, 12.12.2016, 14:00 - 17:30 Uhr

Dienstag, 13.12.2016, 14:00 - 17:30 Uhr

Dienstag, 20.12.2016, 14:00 - 17:30 Uhr

Anmeldung: Jogustine 03.135.16700

 

Erfolgreich Verhandeln

Dozent: Herr Dr. Markus Altenkirch, RW 5

Termine:

Freitag, 20.01.2017, 16:00 - 19:00h

Samstag, 21.01, 10:00h - 15:00h

Anmeldung: Jogustine 03.135.16700

Selbstmanagement und Lerntechniken im Jurastudium

Dozentin: Petra Gotthardt

Das Studium der Rechtswissenschaften stellt sowohl hinsichtlich der geistigen Fähigkeiten als auch der Selbstdisziplin hohe Anforderungen an Studentinnen und Studenten. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen sondern packen Sie es an:
Techniken des „Zeitmanagements“ werden in diesem Workshop ebenso vermittelt wie Hintergründe einzelner Lerntechniken. Sie erfahren, wie sich das Studium durch das Aufstellen individuell abgestimmter Lernpläne zügig und erfolgreich bewältigen lässt.
Sie überprüfen Ihr eigenes Zeitverhalten und erlangen Fähigkeiten, souverän mit Zeiten umzugehen.

Lernziele:
- Reflektion des eigenen Zeitverhaltens
- Analyse der möglichen „Zeitprobleme“ und erarbeiten lösungsorientierter Ziele
- Maßnahmen zur Zielerreichung entwickeln und im Anschluss schrittweise umsetzen

Termine:
17.01.2017, 14:00h bis 18:00h HSVII
24.01.2017, 14:00h bis 18:00h HSVII
31.01.2017, 14:00h bis 18:00h HSVII

Anmeldung: Jogustine Nr. 03.135.16700

 

 

 

Sommersemester 2016

Erfolgreich Verhandeln

Dozent: : Dr. Markus Altenkirch, Baker & McKenzie , HS VII

Termine:

Freitag, 08.07.2016, 16:00 Uhr - 19:30 Uhr

Samstag, 09.07.2016, 10:00 Uhr - 15 Uhr

Anmeldung: Über Jogustine, 03.135.16700

 

Wirtschaftsmediation

Dozent: Dr. Thomas Lapp, RW2

Termine:

Freitag, 17.06.2016, 14:00 Uhr - 18 Uhr

Freitag, 24.06.2016, 14:00 Uhr - 18 Uhr

Freitag, 01.07.2016, 14:00 Uhr - 18 Uhr

Anmeldung: Über Jogustine, 03.135.16700

 

Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen (Aufbaukurs)

Dozent: Harald Walther, RW3

E-Mail: Harald.Walther@AG-Ruesselsheim.Justiz.Hessen.de

Termine:

Dienstag, 03.05.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 10.05.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 17.05.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 24.06.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 31.06.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Dienstag, 07.06.2016, 16:00 Uhr - 19 Uhr

Ersatztermine:

Dienstag, 14.06.2016, 18:00 Uhr

Dienstag, 21.06.2015, 18:00 Uhr

Anmeldung: Über Jogustine, 03.135.16408

 

Professionelle Kommunikation 1 – Basics der Gesprächsführung

Dozentin: Petra Gotthardt

Neben der Formulierung von Schriftsätzen, Urteilen, Gutachten auf dem Fundament hoher fachlicher Qualifikation gestaltet sich der berufliche Alltag von Juristen/Innen im „Gespräch“. Seien Sie dafür bereit - und lassen Sie sich ein auf zwei spannende Tage rund um Ihre Wirkung und Ihre Kompetenzen im Gespräch.

Worum es im Workshop geht:
- Aktiv zuhören können und Fragetechniken optimieren
- Gesprächssituationen zielgerichtet vorbereiten und gestalten
- Professionelles Auftreten – auch in herausfordernden Situationen

Lernziele:

Stärkung Ihrer Potentiale im Bereich Kommunikation. Vertiefung Ihrer Gelassenheit in Bezug auf wichtige Gespräche. Inputs dazu, wie Sie authentisch auftreten und überzeugen können. Durch Perspektivwechsel und Selbstreflektion mehr über die eigene Wirkung erfahren.

Methodik:

Vermittlung theoretischer Grundlagen rund um das Thema Kommunikation; Einzel- und Gruppenübungen, Feedbackrunden im Plenum, Tipps aus der Praxis; Literaturempfehlungen.

Termine: Donnerstags: 21.04. (09 Uhr - 18 Uhr, HS VI) und 28.04. 2016 (09 - 15 Uhr, HS VII), 2 tägiger Workshop

Anmeldung: Über Jogustine, 03.135.16700

 

Juristische Rhetorik und Kommunikation

Dozent: Dr. Christian Rauda

In der Lehrveranstaltung, die aus technischen Gründen geblockt stattfindet, werden die theoretischen Grundlagen effektiver juristischer Kommunikation vermittelt und die praktische Anwendung rhetorischer Fertigkeiten trainiert. Es werden u.a. Übungen zu Kommunikationssituationen durchgeführt, die für den juristischen Berufsalltag typisch sind. Am ersten Tag befassen wir uns mit dem Themenkomplex Rede, Vortrag, Präsentation, Plädoyer etc., am zweiten Tag besprechen wir u.a. Verhandlungstechniken und Verhandlungstaktiken (einschließlich Harvard-Methode).

Termine: am 2. und 3. Juli 2016 von jeweils 8.00 Uhr (s.t.) bis 20.00 Uhr in den Räumen HS I bis V (altes ReWi).

Anmeldung: Per E-Mail an rauda@graef.eu

 

 

Wintersemester 2015/16

Verhandeln wie in Hollywood

Dozent: Dr. Thomas Lapp

Verhandlungen sind die tägliche Arbeit für Juristen. Die Veranstaltung zeigt anhand von Szenen aus bekannten Filmen, wie man gut verhandeln kann. Dabei werden die Phasen einer Verhandlung und das Harvard-Verhandlungsmodell besprochen. Mit Rollenspielen werden die Kenntnisse vertieft.

Termine: (jeweils 16:00-20:00h)

7.12.2015 (RW 6)

11.12.2015 (RW 5)

14.12.2015 (RW 6)

Anmeldung: Jogustine 03.135.16700

 

Grundkurs Mediation

Dozent: Harald Walther

Entwicklungsgeschichte der Mediation, Verbreitung im Rechtssystem der Bundesrepublik Deutschland und in der Europäischen Union, Modellprojekte in der Justiz (Zivilgerichte, Verwaltungsgerichte, u.a.), Abgrenzung zu anderen Methoden der Konfliktlösung (Gericht, Schiedsverfahren, Schlichtung, etc.

Mediationsgesetz (Erarbeiten der Inhalte in Gruppenarbeit), Methode und Verfahren der Mediation, Lehrgespräch mit Beispielen

Kommunikationsübungen in Kleingruppen (3-4 Teilnehmer, ggf. Videoaufzeichnung und anschließende Auswertung in der Gruppe).

Mediation in Kleingruppen (2 Streitparteien (Medianden), 1 Mediator, 1 Beobachter), Erlernen der Methode des Verfahrens (Phasen des Mediationsverfahrens) und die Methode (Kommunikationstechniken, insbes. Paraphrasieren)

Praktische Übungen der Mediation (Konflikt aus Zivilrecht oder Verwaltungsrecht; Vergleich: Mediation – Gerichtsverhandlung). Die Studierenden erlernen Grundzüge des Prozessrechts, erkennen Nutzen wie auch Begrenztheit des Streitgegenstandes und erfahren sich in einer der bei der späteren Berufsausübung in Betracht kommenden Rolle (Richter, Rechtsanwalt, Behördenjurist).

Abschluss der Blockveranstaltung mit einer „größeren“ Mediation vorgesehen (Planspiel mit 5-7 Teilnehmern; komplexer Sachverhalt; Erarbeiten einer Mediationsvereinbarung).

Termine: (jeweils 18:00h bis 21h)

3. November 2015
10. November 2015
17. November 2015

1. Dezember 2015
8. Dezember 2015
15. Dezember 2015 (Geplant: Teilnahme an einer Güterichter- oder Familiengerichtsverhandlung im Gericht.)

12. Januar 2016 (Ausweichtermin 1)
19. Januar 2015 (Ausweichtermin 2)

Anmeldung: Jogustine

 

Lerntechniken und Selbstmanagement im Jurastudium

Dozentin: Petra Gotthardt

Das Studium der Rechtswissenschaften stellt sowohl hinsichtlich der geistigen Fähigkeiten als auch der Selbstdisziplin hohe Anforderungen an Studentinnen und Studenten. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen sondern packen Sie es an:
Techniken des „Zeitmanagements“ werden in diesem Workshop ebenso vermittelt wie Hintergründe einzelner Lerntechniken. Sie erfahren, wie sich das Studium durch das Aufstellen individuell abgestimmter Lernpläne zügig und erfolgreich bewältigen lässt.
Sie überprüfen Ihr eigenes Zeitverhalten und erlangen Fähigkeiten, souverän mit Zeiten umzugehen.

Lernziele:
- Reflektion des eigenen Zeitverhaltens
- Analyse der möglichen „Zeitprobleme“ und erarbeiten lösungsorientierter Ziele
- Maßnahmen zur Zielerreichung entwickeln und im Anschluss schrittweise umsetzen

Termine:
12.01.2016, 9:00h bis 13:00h HSVII
19.01.2016, 9:00h bis 13:00h HSVII

Anmeldung: Jogustine Nr. 03.135.16700

 

Professionelle Kommunikation II - Souveräner Auftritt in Konfliktsituationen

Dozentin: Petra Gotthardt

Termine:
13.11.2015, 09.00h bis 15:00h, HS VI
20.11.2015, 09.00h bis 15:00h, HS VI

Anmeldung: über Jogustine Nr. 03.135.16700

 

Erfolgreich Verhandeln

Dozent: Dr. Markus Altenkirch, Baker & McKenzie

Workshop

Termin:
Fr, 11.12.15 von 16 bis 19 Uhr, RW6
Sa, 12.12.15 von 10 bis 15 Uhr , RW6

Anmeldung: Über Jogustine.

 

 

Sommersemester 2015

Erfolgreich Verhandeln

Dozent: Dr. Markus Altenkirch, Baker & McKenzie

Workshop

Termine:

Achtung, Terminänderung!
Die Veranstaltung findet am 04. und 05.09.2015 zu den angegebenen Zeiten statt:
Freitag, 16:00 - 19:00 Uhr, RW 2
Samstag, 10:00 - 15:00 Uhr, RW 2

Anmeldung: Anmeldungen über Jogustine (zweite Anmeldephase)

 

 

Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen (Aufbaukurs)

Dozent: Harald Walther

E-Mail: Harald.Walther@AG-Ruesselsheim.Justiz.Hessen.de

Termine:

Dienstag, 12.05.2015, 18:00 Uhr

Dienstag, 26.05.2015, 18:00 Uhr

Dienstag, 02.06.2015, 18:00 Uhr

Dienstag, 09.06.2015, 18:00 Uhr

Dienstag, 16.06.2015, 18:00 Uhr

Dienstag, 23.06.2015, 18:00 Uhr

Ersatztermine:

Dienstag, 30.06.2015, 18:00 Uhr

Dienstag, 07.07.2015, 18:00 Uhr

Anmeldung: Über Jogustine.

 

Professionelle Kommunikation 1 – Basics der Gesprächsführung

Dozentin: Petra Gotthardt

Neben der Formulierung von Schriftsätzen, Urteilen, Gutachten auf dem Fundament hoher fachlicher Qualifikation gestaltet sich der berufliche Alltag von Juristen/Innen im „Gespräch“. Seien Sie dafür bereit - und lassen Sie sich ein auf zwei spannende Tage rund um Ihre Wirkung und Ihre Kompetenzen im Gespräch.

Worum es im Workshop geht:
- Aktiv zuhören können und Fragetechniken optimieren
- Gesprächssituationen zielgerichtet vorbereiten und gestalten
- Professionelles Auftreten – auch in herausfordernden Situationen

Lernziele:

Stärkung Ihrer Potentiale im Bereich Kommunikation. Vertiefung Ihrer Gelassenheit in Bezug auf wichtige Gespräche. Inputs dazu, wie Sie authentisch auftreten und überzeugen können. Durch Perspektivwechsel und Selbstreflektion mehr über die eigene Wirkung erfahren.

Methodik:

Vermittlung theoretischer Grundlagen rund um das Thema Kommunikation; Einzel- und Gruppenübungen, Feedbackrunden im Plenum, Tipps aus der Praxis; Literaturempfehlungen.

Termine: 22.05. und 29.05. 2015 (Freitags), 2 tägiger Workshop, jeweils 9 Uhr – 16 Uhr, HS V

Anmeldung: Über Jogustine, 03.135.16700

 

Juristische Rhetorik und Kommunikation

Dozent: Dr. Christian Rauda

In der Lehrveranstaltung, die aus technischen Gründen geblockt stattfindet, werden die theoretischen Grundlagen effektiver juristischer Kommunikation vermittelt und die praktische Anwendung rhetorischer Fertigkeiten trainiert. Es werden u.a. Übungen zu Kommunikationssituationen durchgeführt, die für den juristischen Berufsalltag typisch sind. Am ersten Tag befassen wir uns mit dem Themenkomplex Rede, Vortrag, Präsentation, Plädoyer etc., am zweiten Tag besprechen wir u.a. Verhandlungstechniken und Verhandlungstaktiken (einschließlich Harvard-Methode).

Termine: am 25. und 26. April 2015 von jeweils 8.00 Uhr (s.t.) bis 20.00 Uhr im Raum HS VI (altes ReWi).

Anmeldung: Per E-Mail an rauda@graef.eu

 

Workshop: Wikipedia in der juristischen Arbeit

Dozent: Dr. Thomas Lapp

Wikipedia wird immer häufiger auch von Juristen genutzt. Wikipedia enthält eine Reihe von Artikeln zu juristischen Themen, die grundsätzlich eine ordentliche Informationsquelle sind. Die Qualität der einzelnen Artikel ist jedoch durchaus unterschiedlich. Im Workshop wird die Struktur der Wikipedia gesprochen. Dabei geht es um die Beurteilung von Relevanz und Qualität von Artikeln, Art und Weise der Änderung von Artikeln, Rollen der Wikipedianer etc. Die Teilnehmer können dann jeweils einen einzelnen Artikel überprüfen, Fehler dieser Artikel korrigieren und Ergänzungen zur Verbesserung formulieren. Gemeinsam werden dann diese Verbesserungen in die Wikipedia eingebracht. Gegenstand des Workshops auch die Frage, ob und wann Wikipedia bei juristischer Arbeit verwendet und zitiert werden kann.

Termine: 10. April, 17. April, 19. Juni 2015, jeweils 12:00 bis 16:00 Uhr, HS VII im ReWi alt/Container

Anmeldung: Über Jogustine, 03.135.16700

 

Wintersemester 2014/15

Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen (Grundkurs)

Dozent: Harald Walther

Entwicklungsgeschichte der Mediation, Verbreitung im Rechtssystem der Bundesrepublik Deutschland und in der Europäischen Union, Modellprojekte in der Justiz (Zivilgerichte, Verwaltungsgerichte, u.a.), Abgrenzung zu anderen Methoden der Konfliktlösung (Gericht, Schiedsverfahren, Schlichtung, etc.

Mediationsgesetz (Erarbeiten der Inhalte in Gruppenarbeit), Methode und Verfahren der Mediation, Lehrgespräch mit Beispielen

Kommunikationsübungen in Kleingruppen (3-4 Teilnehmer, ggf. Videoaufzeichnung und anschließende Auswertung in der Gruppe).

Mediation in Kleingruppen (2 Streitparteien (Medianden), 1 Mediator, 1 Beobachter), Erlernen der Methode des Verfahrens (Phasen des Mediationsverfahrens) und die Methode (Kommunikationstechniken, insbes. Paraphrasieren)

Praktische Übungen der Mediation (Konflikt aus Zivilrecht oder Verwaltungsrecht; Vergleich: Mediation – Gerichtsverhandlung). Die Studierenden erlernen Grundzüge des Prozessrechts, erkennen Nutzen wie auch Begrenztheit des Streitgegenstandes und erfahren sich in einer der bei der späteren Berufsausübung in Betracht kommenden Rolle (Richter, Rechtsanwalt, Behördenjurist).

Abschluss der Blockveranstaltung mit einer „größeren“ Mediation vorgesehen (Planspiel mit 5-7 Teilnehmern; komplexer Sachverhalt; Erarbeiten einer Mediationsvereinbarung).

Termine:

Dienstag, 11.11.14, 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstag, 18.11.14, 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstag, 25.11.14, 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstag, 02.12.14, 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstag, 09.12.14, 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstag, 16.12.14, 18:00 - 21:00 Uhr

Anmeldung: Über Jogustine 03.135.16408

 

Erfolgreich Verhandeln

Dozent: Dr. Markus Altenkirch, Baker & McKenzie

Workshop

Termine:

Achtung, Terminänderung! Veranstaltung findet am 30. und 31.1.2015 im RW2 zu den angegebenen Zeiten statt!

Freitag, 30.01.15, 16:00 - 19:00 Uhr, RW 2
Samstag, 31.01.15, 10:00 - 15:00 Uhr, RW 2

Anmeldung: Anmeldungen über Jogustine (zweite Anmeldephase)

 

Verhandeln wie in Hollywood

Dozent: Herr Dr. Lapp

Verhandlungen sind die tägliche Arbeit für Juristen. Die Veranstaltung zeigt anhand von Szenen aus bekannten Filmen, wie man gut verhandeln kann. Dabei werden die Phasen einer Verhandlung und das Harvard-Verhandlungsmodell besprochen. Mit Rollenspielen werden die Kenntnisse vertieft.

Termine: 21.11., 28.11, 5.12. jeweils von 12:00h bis 16:00h in HS VI.

Anmeldung: über Jogustine 03.135.16700 (2. Anmeldephase), max. 30 Teilnehmer.

 

Konfliktmanagement für Juristen und Juristinnen

Dozentin: Petra Gotthardt

Gerät ein Gespräch in „schweres Fahrwasser“, braucht man Wissen über Abläufe der Kommunikation und die Fähigkeit, auch in angespannten Diskussionen einen klaren Kopf zu behalten und Konflikte zu meiden und zu lösen. Lernen Sie Werkzeuge kennen, mit denen es gelingt, das bei einem Konflikt ein Gespräch souverän und deeskalierend zu steuern – und am Ende ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Termine:
Freitag, 12.12.2014, 14:00 - 17:30 Uhr in HS VI
Samstag, 13.12.2014, 9:00 - 16:00 Uhr in HS VI

Anmeldung: über Jogustine 03.135.16700 (2. Anmeldephase), max. 25 Teilnehmer.

 

Lerntechniken und Selbstmanagement im Jurastudium

Dozentin: Petra Gotthardt

Das Studium der Rechtswissenschaften stellt sowohl hinsichtlich der geistigen Fähigkeiten als auch der Selbstdisziplin hohe Anforderungen an Studentinnen und Studenten. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen sondern packen Sie es an:
Techniken des „Zeitmanagements“ werden in diesem Workshop ebenso vermittelt wie Hintergründe einzelner Lerntechniken. Sie erfahren, wie sich das Studium durch das Aufstellen individuell abgestimmter Lernpläne zügig und erfolgreich bewältigen lässt.
Sie überprüfen Ihr eigenes Zeitverhalten und erlangen Fähigkeiten, souverän mit Zeiten umzugehen.

Lernziele:
- Reflektion des eigenen Zeitverhaltens
- Analyse der möglichen „Zeitprobleme“ und erarbeiten lösungsorientierter Ziele
- Maßnahmen zur Zielerreichung entwickeln und im Anschluss schrittweise umsetzen

Termine:
Montag, 02.03.2015, 14:00 - 17:30 Uhr in RW 5
Montag, 09.03.2015, 14:00 - 17:30 Uhr in RW 5

Anmeldung: über Jogustine 03.135.16700 (2. Anmeldephase), max. 25 Teilnehmer.

 

Auf Augenhöhe

Dozent: Dr. Martin Kaiser

Termin: 5. November 2014, 18:00 - 20:00h in 03/150 (Dekanatssaal),

Anmeldung: über Jogustine 03.135.16700 (2. Anmeldephase), max. 50 Teilnehmer.

Veranstalter: Dr. Martin Kaiser, LL.M von Baker & McKenzie

 

Sommersemester 2014

Juristische Rhetorik und Kommunikation

Dozent: Dr. Christian Rauda

In der Lehrveranstaltung, die aus technischen Gründen geblockt stattfindet, werden die theoretischen Grundlagen effektiver juristischer Kommunikation vermittelt und die praktische Anwendung rhetorischer Fertigkeiten trainiert. Es werden u.a. Übungen zu Kommunikationssituationen durchgeführt, die für den juristischen Berufsalltag typisch sind. Am ersten Tag befassen wir uns mit dem Themenkomplex Rede, Vortrag, Präsentation, Plädoyer etc., am zweiten Tag besprechen wir u.a. Verhandlungstechniken und Verhandlungstaktiken (einschließlich Harvard-Methode).

Termine: am 28. und 29. Juni 2014 von jeweils 8.00 Uhr (s.t.) bis 20.00 Uhr im Raum HS VI (altes ReWi).

Anmeldung: bis 19. Mai unter rauda@graef.eu

 

Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen (Aufbaukurs)

Dozent: Harald Walther

Termine:

1.   06.05.2014, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, RW 3 und RW 5
2.   13.05.2014, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, RW 3 und RW 5
3.   20.05.2014, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, RW 3 und RW 5
4.   27.05.2014, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, RW 3 und RW 5
5.   03.06.2014, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, RW 3 und RW 5
6.   10.06.2014, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr, RW 3 und RW 5

Ausweichtermine:

a)   17.06.2014
b)   24.06.2014

Anmeldung: über Jogustine (03.135.16408)

 

 

Erfolgreich Verhandeln

Dozent: Dr. Markus Altenkirch, Baker & McKenzie

Workshop

Termine:

  • Fr, 06.06.2014, 16.00 Uhr - 18.30 Uhr, RW 5
  • Sa, 07.06.2014, 10.00 Uhr - 15.00 Uhr, RW 5

Anmeldung: Anmeldungen über Jogustine.

 

Kommunikationstraining - Kommunikationstraining für Jurastudentinnen und Jurastudenten

Dozent: Petra Gotthardt

 

Neben der Formulierung von Schriftsätzen, Urteilen, Gutachten etc. gestaltet sich der berufliche Alltag von Juristen und Juristinnen im „Gespräch“. Das Geheimnis des erfolgreichen Dialogs ist es, den wichtigen Erstkontakt zu Mandanten, Kunden oder Kollegen und Folgegespräche so aufzubauen, dass Sie die Interessen der/s Gesprächspartnerin/er genau erkennen. Damit legen Sie den Grundstein für Ihre erfolgreiche Arbeit.

- Strukturierte Gesprächsvorbereitung
- Aufbau von Vertrauen durch aktives Zuhören
- professionelle Fragetechnik
- Präsentation von Lösungswegen
- Umgang mit Kritik

Lernziel: Stärkung Ihrer Potentiale im Bereich Kommunikation, damit Sie Ihre juristischen Fachkenntnisse im Gespräch erfolgreich darstellen können und im Dialog überzeugen.

Methodik: Vermittlung theoretischer Grundlagen rund um das Thema Kommunikation, Handout, Literaturempfehlungen

Termine:

  • Sa, 17.05.2014, 9:00 Uhr – 15:00 Uhr, RW 5 und RW 6
  • Sa, 24.05.2014, 9:00 Uhr – 15:00 Uhr, RW 5 und RW 6

Anmeldung: JOGUStINe, Teilnbehmerzahl begrenzt

 

Selbstmanagement im Jurastudium – das Geheimnis für Ihren Erfolg

Dozent: Petra Gotthardt

 

Das Studium der Rechtswissenschaften stellt sowohl hinsichtlich der geistigen Fähigkeiten als auch der Selbstdisziplin hohe Anforderungen an Studentinnen und Studenten. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen sondern packen Sie es an:
Techniken des „Zeitmanagements“ werden in diesem Workshop ebenso vermittelt wie Hintergründe einzelner Lerntechniken. Sie erfahren, wie sich das Studium durch das Aufstellen individuell abgestimmter Lernpläne zügig und erfolgreich bewältigen lässt.
Sie überprüfen Ihr eigenes Zeitverhalten und erlangen Fähigkeiten, souverän mit Zeiten umzugehen.

Lernziele:
- Reflektion des eigenen Zeitverhaltens
- Analyse der möglichen „Zeitprobleme“ und erarbeiten lösungsorientierter Ziele
- Maßnahmen zur Zielerreichung entwickeln und im Anschluss schrittweise umsetzen

Termine:

  • Di, 16.09.2014, 9:00 Uhr – 13:00 Uhr, RW 5
  • Di, 23.09.2014, 9:00 Uhr – 13:00 Uhr, RW 5

Anmeldung: ausschließlich über JOGUStINe

 

Wirtschaftsmediation (Aufbaukurs)

Dozent: Dr. Thomas Lapp

Mediation ist die Alternative zum Rechtsstreit vor Gericht. Auch bei Auseinandersetzungen zwischen Unternehmen ist eine Mediation häufig die bessere Alternative. Streitigkeiten im Wirtschaftsleben sind, wie andere Streitigkeiten auch, durch die persönlichen Beziehungen, Interessen und Einstellungen der handelnden Personen geprägt und eignen sich deshalb auch für eine Mediation. Die Veranstaltung zeigt den Ablauf einer Mediation anhand von Beispielen aus dem Unternehmensbereich.

Termine:

  • 09.05.2014, 12.00 Uhr - 16.00 Uhr, SBII 01-525
  • 23.05.2014, 13.00 Uhr - 16.00 Uhr, RW 6

Anmeldung: JOGUStINe, Teilnehmerzahl begrenzt

 

Recht der Mediation

Dozent: Dr. Thomas Lapp

 

Die Veranstaltung behandelt die Rechtsfragen der Mediation. Dazu zählen das Mediationsgesetz und ausgewählte, im Zuge des Mediationsgesetz geänderte, andere Gesetze. Behandelt werden Ausbildung und Tätigkeit von Mediatoren, Auswirkungen auf die Prozessordnung, Möglichkeiten außergerichtlicher Streitbeilegung. Daneben wird auch die Rolle des Rechts in der Mediation besprochen.

 

 

Termine:

  • 06.06.2014, 13.00 Uhr - 16.00 Uhr, HS VI
  • 13.06.2014, 13.00 Uhr - 16.00 Uhr, HS VI

Anmeldung: JOGUStINe, Teilnehmerzahl begrenzt

 

Wintersemester 2013/14

Juristische Rhetorik und Kommunikation

Dozent: Dr. Christian Rauda

In der Lehrveranstaltung, die aus technischen Gründen geblockt stattfindet, werden die theoretischen Grundlagen effektiver juristischer Kommunikation vermittelt und die praktische Anwendung rhetorischer Fertigkeiten trainiert. Es werden u.a. Übungen zu Kommunikationssituationen durchgeführt, die für den juristischen Berufsalltag typisch sind. Am ersten Tag befassen wir uns mit dem Themenkomplex Rede, Vortrag, Präsentation, Plädoyer etc., am zweiten Tag besprechen wir u.a. Verhandlungstechniken und Verhandlungstaktiken (einschließlich Harvard-Methode).

Termine:

  • 18.01.2014, 8:00 Uhr – 20:00 Uhr, HS V
  • 19.01.2014, 8:00 Uhr – 20.00 Uhr, HS V

Anmeldung: erst Ende November möglich.

 

Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen (Grundkurs)

Dozent: Harald Walther

 

 

  • Entwicklungsgeschichte der Mediation, Verbreitung im Rechtssystem der Bundesrepublik Deutschland und in der Europäischen Union, Modellprojekte in der Justiz (Zivilgerichte, Verwaltungsgerichte, u.a.), Abgrenzung zu anderen Methoden der Konfliktlösung (Gericht, Schiedsverfahren, Schlichtung, etc.
  • Mediationsgesetz (Erarbeiten der Inhalte in Gruppenarbeit), Methode und Verfahren der Mediation, Lehrgespräch mit Beispielen
  • Kommunikationsübungen in Kleingruppen (3-4 Teilnehmer, ggf. Videoaufzeichnung und anschließende Auswertung in der Gruppe).
  • Mediation in Kleingruppen (2 Streitparteien (Medianden), 1 Mediator, 1 Beobachter), Erlernen der Methode des Verfahrens (Phasen des Mediationsverfahrens) und die Methode (Kommunikationstechniken, insbes. Paraphrasieren)
  • Praktische Übungen der Mediation (Konflikt aus Zivilrecht oder Verwaltungsrecht; Vergleich: Mediation – Gerichtsverhandlung). Die Studierenden erlernen Grundzüge des Prozessrechts, erkennen Nutzen wie auch Begrenztheit des Streitgegenstandes und erfahren sich in einer der bei der späteren Berufsausübung in Betracht kommenden Rolle (Richter, Rechtsanwalt, Behördenjurist).
  • Abschluss der Blockveranstaltung mit einer „größeren“ Mediation vorgesehen (Planspiel mit 5-7 Teilnehmern; komplexer Sachverhalt; Erarbeiten einer Mediationsvereinbarung).

Termine:

Di, 05.11.2013, 17.00 - 20.00 Uhr
Di, 12.11.2013, 17.00 - 20.00 Uhr
Di, 19.11.2013, 17.00 - 20.00 Uhr
Di, 26.11.2013, 17.00 - 20.00 Uhr
Di, 03.12.2013, 17.00 - 20.00 Uhr
Di, 10.12.2013, 17.00 - 20.00 Uhr

jeweils RW 6 und RW 3

Ersatztermine:
17.12.2013
14.01.2014
28.01.2014

Anmeldung: JOGUStINe

 

Wirtschaftsmediation

Dozent: Dr. Thomas Lapp

Mediation ist die Alternative zum Rechtsstreit vor Gericht. Auch bei Auseinandersetzungen zwischen Unternehmen ist eine Mediation häufig die bessere Alternative. Streitigkeiten im Wirtschaftsleben sind, wie andere Streitigkeiten auch, durch die persönlichen Beziehungen, Interessen und Einstellungen der handelnden Personen geprägt und eignen sich deshalb auch für eine Mediation. Die Veranstaltung zeigt den Ablauf einer Mediation anhand von Beispielen aus dem Unternehmensbereich.

Termine:

  • 07.11.13, 15 bis 18 Uhr, RW 6
  • 15.11.13, 11 bis 14 Uhr, HS VI
  • 28.11.13, 15 bis 18 Uhr, Infobox

Anmeldung: JOGUStINe

 

Professionelle Kommunikation „Darf ich fragen, worum es Ihnen geht?“

Dozent: Petra Gotthardt

 

Neben der Formulierung von Schriftsätzen, Urteilen, Gutachten etc. gestaltet sich der berufliche Alltag im „Gespräch“. Das Geheimnis des erfolgreichen Dialogs ist es, den wichtigen Erstkontakt zu Mandanten, Kunden oder Kollegen so aufzubauen, dass Sie die  Interessen der/s Gesprächspartnerin/er genau erkennen.

- Zielbestimmung des Gespräches; Aufbau von Vertrauen
- professionelle Fragetechnik
- Präsentation von Lösungswegen

Um diese Aspekte wird es im Workshop gehen. Zusätzlich werden Grundzüge der Verhandlungstechnik vermittelt und Verhandlungsstile dargestellt.
Lernziel: Stärkung Ihrer Potentiale im Bereich Kommunikation, damit Sie Ihre juristischen Fachkenntnisse im Gespräch erfolgreich darstellen können und im Dialog überzeugen.
Methodik: Vermittlung theoretischer Grundlagen rund um das Thema Kommunikation; Einzel- und Gruppenübungen, Feedbackrunden im Plenum, Tipps aus der Praxis und Studienmaterial

Termine:
11.01.2014, 9:30 Uhr – 17:00 Uhr, RW 5 und RW 6
12.01.2014, 9:30 Uhr –17:00 Uhr, RW 5 und RW 6

Anmeldung: JOGUStINe

 


Veranstaltungen in früheren Semestern

Rhetorik

 

Titel Dozent  Zeit und Ort Kurzbeschreibung
Juristische Rhetorik und Kommunikation Dr. Christian Rauda

Samstag, 12.01.2013 +
Sonntag, 13.01.2013
jeweils 8.00 - 20.00 Uhr,
Raum HS VI (altes ReWi)

 

Aufgrund des großen Andrangs in den letzten Semestern und der durch das Videotraining naturgemäß begrenzten Teilnehmerzahl bitte ich Sie, sich ausschließlich per Email anzumelden: rauda@graef.eu

 

In der Lehrveranstaltung, die aus technischen Gründen geblockt stattfindet, werden die theoretischen Grundlagen effektiver juristischer Kommunikation vermittelt und die praktische Anwendung rhetorischer Fertigkeiten trainiert. Es werden u.a. Übungen zu Kommunikationssituationen durchgeführt, die für den juristischen Berufsalltag typisch sind. Am ersten Tag befassen wir uns mit dem Themenkomplex Rede, Vortrag, Präsentation, Plädoyer etc., am zweiten Tag besprechen wir u.a. Verhandlungstechniken und Verhandlungstaktiken (einschließlich Harvard-Methode).

 

 

Mediation
"Mediation - Schlüsselqualifikation für Juristen"

 

 

Titel Dozent Zeit und Ort Kurzbeschreibung

Wirtschaftsmediation

Dr. Thomas Lapp
IT-Kanzlei dr-lapp.de,
Frankfurt a. M.

 

 

 

14.12.2012 im RW 3,
13 – 17 Uhr

11.01.2013 in der Instbib 00-341,
12.30 – 16.30 Uhr

18.01.2013 im RW 3,
12.30 – 16.30 Uhr

Die Instbib befindet sich im alten ReWi-Gebäude.

Anmeldung ausschließlich über den ReaderPlus:

Veranstaltungsnummer: 13370

Registrierungsschlüssel: Wirtschaft

 

Mediation ist die Alternative zum Rechtsstreit vor Gericht. Auch bei Auseinandersetzungen zwischen Unternehmen ist eine Mediation häufig die bessere Alternative. Streitigkeiten im Wirtschaftsleben sind, wie andere Streitigkeiten auch, durch die persönlichen Beziehungen, Interessen und Einstellungen der handelnden Personen geprägt und eignen sich deshalb auch für eine Mediation. Die Veranstaltung zeigt den Ablauf einer Mediation anhand von Beispielen aus dem Unternehmensbereich.

 

 

 

 

 

 

Moot-Courts

Die Idee des Moot Courts stammt aus den USA. Die Studierenden sollen dabei lernen, als Anwältinnen oder Anwälte in einem fiktiven Rechtsstreit zu agieren, sei es indem sie Schriftsätze schreiben, sei es indem sie in fiktiven mündlichen Verhandlungen als Parteivertreter auftreten. Das „Gericht“ bilden in der Regel Wissenschaftler oder Praktiker aus den betroffenen Rechtsgebieten.

  • Investment Arbitration Moot
  • Philip C. Jessup International Law Moot Court
  • Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot

 

 

Verhandeln

 

Titel Dozent  Zeit und Ort Kurzbeschreibung
Workshop zur Verhandlungsführung

Markus Altenkirch, LL.M. (King's College London)

Freitag, 18.01.2013 +
Samstag, 19.01.2013

Nähere Hinweise finden Sie hier.

 

 

 

Rechts- und Vertragsgestaltung

 

Titel Dozent Zeit und Ort Kurzbeschreibung

 

Deutsch für Juristen

Melanie Thielen-Schwintek, Diplom-Übersetzerin,

Dr. Daniel Voigt, MBA (Durham), Linklaters, Frankfurt am Main

 

WS 2012/13

Näheres wird noch bekannt gegeben.

 

Einführung in Auslegung, Verständnis und Gestaltung englischsprachiger Verträge

 

 

Dr. Daniel Voigt, MBA (Durham),Kanzlei Freshfields, Bruckhaus, Deringer, LLP Frankfurt a.M.

23.11.2012,
10 - 17 Uhr
bei Linklaters in Frankfurt am Main

24.11.2012,
9.00 - 13.00 Uhr, RW 5

Anmeldung beim ReaderPlus:
Veranstaltungsnummer: 13372

Registrierungsschlüssel:
contract

 

 

Gegenstand der Veranstaltung ist die Einführung in Auslegung, Verständnis und Gestaltung englischsprachiger Verträge. Dargestellt werden auch die von der Rechtsprechung entwickelten besonderen Grundsätze zum Verständnis solcher Verträge. Die Gestaltung einzelner Klauseln und typischer Fallstricke werden anhand praktischer Übungen erprobt.

 

 

Veranstaltungen in früheren Semestern

 

Titel Dozent Kurzbeschreibung

Einführung in Auslegung, Verständnis und Gestaltung englischsprachiger Verträge

 

Dr. Daniel Voigt, MBA (Durham),

Kanzlei Freshfields, Bruckhaus, Deringer, LLP Frankfurt a.M.

Gegenstand der Veranstaltung ist die Einführung in Auslegung, Verständnis und Gestaltung englischsprachiger Verträge. Dargestellt werden auch die von der Rechtsprechung entwickelten besonderen Grundsätze zum Verständnis solcher Verträge. Die Gestaltung einzelner Klauseln und typischer Fallstricke werden anhand praktischer Übungen erprobt.

 

Verhandeln

Dr. Thomas Lapp, IT-Kanzlei dr-lapp.de, Frankfurt a. M.

Verhandlungen sind die tägliche Arbeit für Juristen. Die Veranstaltung zeigt anhand von Szenen aus bekannten Filmen, wie man gut verhandeln kann. Dabei werden die Phasen einer Verhandlung und das Harvard-Verhandlungsmodell besprochen. Mit Rollenspielen werden die Kenntnisse vertieft.

Juristische Rhetorik und     Kommunikation
(Einzeltermin 12 Std.)

Rechtsanwalt
Christian Rauda

In der Lehrveranstaltung, die aus technischen Gründen geblockt stattfindet, werden die theoretischen Grundlagen effektiver juristischer Kommunikation vermittelt und die praktische Anwendung rhetorischer Fertigkeiten trainiert. Es werden u. a. Übungen zu Kommunikationssituationen durchgeführt, die für den juristischen Berufsalltag typisch sind.

 

Verhandlungsführung - Verhandeln nach dem Harvard-Konzept 

 

Markus Altenkirch, LL.M. (King's College London)

 

Ein wesentlicher Bestandteil der juristischen Praxis ist die Verhandlungsführung. Anwälte schmieden detaillierte Verträge im Rahmen stundenlanger Verhandlungen. Richter vermitteln zwischen den Parteien und versuchen einen Vergleich zu ermöglichen. Aufgrund der praktischen Bedeutung der Verhandlungsführung darf diese Fertigkeit in der juristischen Ausbildung nicht vernachlässigt werden. Insbesondere in den USA ist die Verhandlungsführung schon seit langer Zeit fester Bestandteil des Lehrplans. Diese Arbeitsgemeinschaft basiert auf den Ergebnissen und Veröffentlichungen des „Harvard Negotiation Project“ (www.pon.harvard.edu). In jeder Stunde wird ein bestimmter Bereich der Verhandlungstheorie behandelt. Die Arbeitsgemeinschaft ist jedoch sehr praxisorientiert konzipiert und ermöglicht die Mitarbeit der Studierenden. Wir werden eine Vielzahl von Rollenspielen durchführen und auf den „learning by doing“- Effekt setzen. Viele der verwendeten Simulationen sind Originalfälle der Harvard Law School.

Unternehmenstransaktion aus anwaltlicher Sicht

Dr. Till Naruisch,

LL.M. (University of Dundee)

ORRICK HÖLTERS & ELSING

 

Ziel der Veranstaltung ist die Sensibilisierug der Studierenden für die Abläufe von Unternehmenstransaktionen aus der Sicht des anwaltlichen Praktikers und die diesbezüglich zur Verfügung stehenden - teilweise bereits bekannten - rechtlichen und praktischen Instrumentarien im Schnittbereich zwischen juristischer Projektsteuerung einerseits und Vertragsgestaltung andererseits.