Common Law Lecturer

Seit dem Wintersemester 2009/2010 bietet der Fachbereich eine neue Möglichkeit zum Erwerb fundierter Kenntnisse in englischer Rechtsterminologie sowie zum US-amerikanischen und/oder englischen Recht: Ein Junior Lecturer aus dem US-amerikanischen oder englischen Rechtskreis hält Veranstaltungen zu Legal English und ausgewählten rechtlichen Schwerpunkten des ausländischen Rechts. (Zu dem bereits seit einigen Jahren bestehenden Angebot des Mainz Mini-Course Programs siehe hier; zu den sonstigen Fremdsprachenangeboten des Fachbereichs siehe die Website über die Schlüsselqualifikationen).

 

Englischsprachige Lehrveranstaltungen (Jura) im akademischen Jahr 2016/17

Im Jahr 2016/2017 steht dem Fachbereich leider kein Common Law Lecturer zur Verfügung, der kontinuierlich englischsprachige Kurse anbietet. Deswegen werden in loser Folge kürzere, geblockte Lehrveranstaltungen angeboten, zum Teil im bekannten mini-course-Format, zum Teil auch in anderen Formaten. Bitte beachten Sie, dass viele dieser Kurse in der vorlesungsfreien Zeit stattfinden.

Kurzfristige Änderungen oder Ergänzungen sind möglich. Bitte beachten Sie deshalb immer auch die aktuellen Angaben in Jogustine.

 

Mainz Minicourse Program

Introduction to the US Legal System (Prof. Toni Fine, Fordham Law School New York), 20.2. – 23.2.2017
Introduction to US Constitutional Law (Prof. Lindsay Robertson, University of Oklahoma), 24.7. – 28.7.2017

 

Sonstige englischsprachige Veranstaltungen

International Commercial Arbitration (PD Martin Illmer), WS 2016/17
Introduction to International Criminal Law (Wiss. Mit. Raphael Oidtmann), 5.1. – 6.1.2017
Introduction to Australian Tort Law (Prof. Normann Witzleb, Monash University), 9.1. – 11.1.2017
International Commercial Litigation (Prof. Peter Huber), 27.3. – 30.3.2017
Introduction to the Law of Investment Protection (RA Dr. Sven Lange), Juni 2017, 2 Termine à 3 Stunden)