Schlüsselqualifikationen


Sie möchten sich von der Masse abheben und dem juristischen Einheitsbrei entfliehen?
Durch individuelle Ergänzung und Ausgestaltung Ihres Stundenplans Ihrer juristischen Ausbildung eine persönliche Note verleihen?
Dann sollten Sie die Initiative ergreifen und durch die Teilnahme an Veranstaltungen aus der Reihe der Schlüsselqualifikationen besondere Kenntnisse und Fähigkeiten nach persönlichem Interesse erwerben und Ihrer Ausbildung dadurch den entscheidenden Feinschliff geben!
 
Auch im Hinblick auf den juristischen Arbeitsmarkt ist der Erwerb von solchen Schlüsselqualifikationen absolut empfehlenswert. Denn neben den fachlichen Kompetenzen – den sog. hard skills –, die die Grundlage jeder beruflichen Betätigung bilden und in Jura durch die zu absolvierenden Staatsexamina dokumentiert werden, rücken seit einigen Jahren nichtfachliche Qualifikationen oder soft skills immer stärker in den Vordergrund. Dies sind Kenntnisse und Fähigkeiten, die als „Schlüssel“ zur erfolgreichen Bewältigung der vielfältigen Aufgaben im Bereich der klassischen juristischen Berufe, aber auch im Hinblick auf Tätigkeiten in der Wirtschaft, betrachtet werden.
 
Hierzu werden Veranstaltungen angeboten, die sich in die Bereiche Fremdsprachenkompetenz und Rechtsvergleichung, Kommunikation, Präsentation und Verhandlungsführung, Recht und Wirtschaft, Erprobung von Prüfungssituationen, den „Practice Talks“ sowie das „Mainzer Praxisstudium“ untergliedern.
 
Genaueres erfahren Sie auf der Homepage unseres Fachbereichs. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Newsletter für aktuelle Mitteilungen zum Thema Schlüsselqualifikationen für Juristen zu abonnieren. Um sich in die Mailingliste einzutragen, schicken Sie eine leere eMail mit dem Betreff „subscribe sq-jura Vorname Nachname“ an . Bitte beachten Sie schließlich auch die Aushänge im SQ-Schaukasten neben dem Hörsaal RW 1.

Viel Spaß und Erfolg wünscht Ihnen das SQ-Team am Lehrstuhl von Prof. Dr. Ruthig!