Professor Dr. Jörg Scheinfeld

Curriculum Vitae

Studium / beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

1995 Studium der Rechtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum
2000 Erste juristische Staatsprüfung beim Justizprüfungsamt des Oberlandesgerichts Düsseldorf
2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand bei Prof. Dr. Rolf Dietrich Herzberg, Bochum
2002 Juristischer Vorbereitungsdienst beim Oberlandesgericht Hamm
2004 Zweite juristische Staatsprüfung
2004 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie von Prof. Dr. Tatjana Hörnle, M.A. (Rutgers)
Parallel dazu: wissenschaftliche Beratung von Strafverteidigern
2005 Promotion zum Doktor der Rechte an der Ruhr-Universität Bochum mit der Arbeit: „Der Tatbegriff des § 24 StGB"
2010 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Ruhr-Universität Bochum
2011 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
2012 Habilitation an der Universität Hamburg mit der Arbeit: Organtransplantation und Strafrechtspaternalismus (betreut von Professor Dr. Reinhard Merkel); Erteilung der Venia Legendi für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizinstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Rechtsphilosophie
2012 Lehrstuhlvertreter am Lehrstuhl von Professor Dr. Michael Hettinger, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
2013 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Johannes Gutenberg-Universität
2015 Ruf auf den Lehrstuhl Strafrecht II der EBS Law School
2015 Ernennung zum Professor an der EBS Law School, Wiesbaden
2016 Ruf auf den Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht an der JGU (Nachfolge Michael Hettinger)
2016 Ernennung zum Universitätsprofessor an der JGU im Oktober 2016

Praxis

Wissenschaftliche Beratung von Strafverteidigern – vorrangig im Revisionsrecht und Wirtschaftsstrafrecht