Julia Kuohn-Stiftung

Die Julia Kuohn-Stiftung wurde im Jahre 2008 als unselbständige Stiftung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum Andenken an die im Alter von 24 Jahren verstorbene Jurastudentin Julia Kuohn gegründet. Mit der Stiftung soll die Erinnerung an sie, die sich dem Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in besonderer Weise verbunden fühlte, wach gehalten werden.

Verwirklicht wird der Stiftungszweck z. B. durch Anschaffung strafrechtlicher Studienliteratur für die Fachbereichsbibliothek oder durch Druckkostenzuschüsse bei besonders hervorragenden Promotionen oder Habilitationen.

Über die Vergabe der Mittel entscheidet der Stiftungsbeirat. Vorsitzender des Stiftungsbeirats ist zur Zeit Prof. Dr. Jan Zopfs.
Vorschläge zur Anschaffung der strafrechtlichen Studienliteratur können von Studenten/-innen des Fachbereichs unmittelbar an den Vorsitzenden gerichtet werden.

Informationen über die Möglichkeit von Spenden und Zustiftungen finden Sie hier.